Behandlung von Sportverletzungen & Überlastungen

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Sportarzt betreue ich sowohl nationale als auch internationale Sport-Events und betreue Athleten und Athletinnen auf sowohl auf Hobbyniveau als auch Profis.

 

Dabei stehe ich sowohl für akute Verletzungen als auch chronische Überlastungsschäden zur Verfügung.

Um diese überhaupt zu vermeiden unterstütze ich Athleten auch bei der Prävention von derartigen Problemen. Das umfasst sowohl eine Beratung zur Ernährung, zum Training als auch die körperliche Untersuchung um etwaige anatomische Risikofakturen zu erkennen.

 

Typische anatomische Risikofaktoren sind:

  • Fußfehlstellungen (Knick-Senkfüße, Hohlfüße, Spreizfüße)
  • Beinachsenabweichugen (X-Bein, O-Beine)
  • Beinlängenunterschiede
  • Wirbelsäulenkrümmungen (Skoliosen)
  • Muskuläre Dysbalancen

Andere Risikofaktoren zur Entstehung von Verletzungen und Überlastungsschäden sind Mangelernährung, Mangel an Mikro- und Makronährstoffen, falsches Schuhwerk und Trainingsgerät, sowie Fehler in der Trainingsplanung und Regeneration.

 

Häufig lassen sich länger andauernde Probleme durch eine frühe Diagnose und Therapiebeginn vermeiden. Dabei nutze ich ein Team aus PhysiotherapeutInnen, Sportwissenschaftlern, ErnährungsberaterInnen und anderen Fachärztinnen und Ärzten.

 

Wir erstellen eine individuelle Therapie mit modernsten Methoden (Sportphysiotherapie, Stoßwellentherapie, Platelet-enriched Plasma, Injektionstherapie, Magnetfeldtherapie, etc.) um eine möglichst rasche und effektive Rückkehr zum Sport zu erreichen.

 

 

ACP - Eigenplasma Therapie
ACP - Eigenplasma Therapie
Stoßwellentherapie
Stoßwellentherapie