Arthroskopische Gelenkschirurgie

 

Folgende Beschwerden und Verletzungen können arthroskopisch, das heißt minimal-invasiv durch eine Gelenksspiegelung behandelt werden:

 

Schulter

  • Schulterengesyndrome (Impingement)
  • Rotatorenmanschettenschäden
  • Tendinosis calcarea (Kalkablagerung in der Supraspinatussehne = sog. "Kalkschulter")
  • Schulterinstabilitäten
  • SLAP-Läsionen und Labrumläsionen (Schäden der Gelenkslippe)
  • Schmerzhafte Entzündungen und Schäden der langen Bizepssehne
  • AC-Gelenkssprengungen und Arthrosen

 

Knie

  • Meniskusschäden und - Risse
  • Knorpelschäden
  • Kreuzbandrisse
  • schmerzhafte Plica-Syndrome
Kreuzbandplastik
Kreuzbandplastik
Kreuzbandtransplantat aus körpereigenen Sehnen
Kreuzbandtransplantat aus körpereigenen Sehnen
Zustand nach Meniskus-Operation
Zustand nach Meniskus-Operation